In den Ferien mal so richtig lange aufbleiben? Wir machen es m├Âglich und veranstalteten die erste ├ťbernachtung im neuen Jahr und diesmal hatten alle die M├Âglichkeit im KJH zu schlafen. Nach den M├Ądels- und Jungsabenden im letzten Jahr wurde dieser Abend schon lange gew├╝nscht. Um 20 Uhr war das KJH nur noch f├╝r die ├ťbernachtungsg├Ąste ge├Âffnet. Wir begannen den Abend mit lecker Pizza und einer Wunschliste f├╝r den Abend. Neben Brettspielen und Marshmallows an der Feuertonne grillen, w├╝nschten sich die 7 Kids Wettk├Ąmpfe auf der Wii und gemeinsames Tischkicker spielen. Nachdem alle Satt waren, wurde gemeinsam der Tisch abger├Ąumt und versucht die Wii anzuschlie├čen. Leider spielte die Technik nicht so richtig mit.

Feuertonne und ein tierischer Besucher

Grillen an der FeuertonneDie Technikst├Ârung war schnell vergessen, denn an der Feuertonne ist es eh viel cooler. Die Kids entflammten das Feuer gekonnt und legten immer wieder behutsam Holz nach. Unser j├╝ngster Besucher teilte freundschaftlich mit allen anderen seine Marshmallows und so wurden die kleinen S├╝├čigkeiten am Feuer ger├Âstet. Der leckere Geruch schien nicht unbemerkt zu bleiben, denn eine junge Katze wollte am liebsten mitmachen. Die Besucher_innen freuten sich zwar ├╝ber den tierischen Gast, aber die Katze musste trotzdem drau├čen bleiben.

Einrichten der NachtlagerAls alle Marshmallows verputzt waren und das Feuer nicht mehr ganz so hei├č loderte, ging es wieder nach drinnen. Es wurde ausdiskutiert, wer auf welcher Etage schlafen durfte. Die Jungs einigten sich z├╝gig mit den M├Ądels und schon waren die Nachtlager eingerichtet. Einige nutzten den Abend im KJH um einmal besonders lange wach zu bleiben aber irgendwann schliefen dann doch alle. Zum Gl├╝ck sind die Ferien noch lange und alle Besucher_innen k├Ânnen den kurzen Schlaf ausgiebig nachholen.

Nach einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck mit lecker R├╝hrei und frischen Br├Âtchen ging es f├╝r die etwas m├╝den Kids wieder nach Hause.

Einige O-T├Âne unserer Schlafg├Ąste

Es war sch├Ân – Ich fande das es voll cool war! – Es war MEGA Geil, weil es cool war – Es war sehr sch├Ân – voll krass alda